Rufen Sie uns an 02266/52 90

Gefahrbaumfällung:

FLL.Zertifizierter Baumkontrolleur

Ihr kom­pe­ten­ter und zuver­läs­si­ger Partner.

Dienst­leis­tun­gen im Überblick:

- Kro­nen­ein­kür­zun­gen
- Tot­hol­zen­tas­tung
- Baum­fäl­lung, Problem- und Risi­ko­baum­fäl­lung
- Baumrückschnitt
- Vollentsorgung von Bäume
- Strauch- sowie Hecken­schnitt
- Sicht­prü­fung bzw. Inau­gen­sch­ein­nahme

- Seilklettertechnik

- Verkehrsicherung

 

 

Baum­fäl­lung:

Bäume, die nicht mit einer Maschine/Hebebühne erreich­bar sind oder nicht motor­ma­nu­ell gefällt wer­den kön­nen, wer­den von uns mit Hilfe der „seil­un­ter­stüt­zen­den Klet­ter­tech­nik“ erklet­tert. Diese Seil­klet­ter­tech­nik dient zur Unter­stüt­zung des Klet­te­rers und ermög­li­chen das sichere „Bege­hen der Äste“. Wir kön­nen somit die gesamte Krone des Bau­mes bis hin zu den fei­nen Ästen errei­chen, selbst an unzu­gäng­li­chen Stel­len. Denn Fäl­lun­gen las­sen sich oft­mals ohne grö­ße­ren Auf­wand und auf engs­tem Raum durchführen.

 

Baum­pflege:


Bäume, durch die Gefah­ren ent­ste­hen kön­nen (z.B. insta­bile Äste), müs­sen eben­falls beschnit­ten wer­den, um Unfälle zu ver­mei­den. Dazu zählt auch das Stut­zen von Bäu­men, wenn sie die Durch­fahrt behin­dern oder Strom­lei­tun­gen zu nahe kom­men. Eine vor­aus­schau­ende Pflege ver­mei­det Unfall­ge­fah­ren (z.B. durch Blitz­ein­schlag oder Sturm) las­sen sich durch recht­zei­ti­ges Zurück­schnei­den bereits im Vor­feld vermeiden.

 

Gefahrbaumfällung


Forstbetrieb Hartkopf | Remshagener Str. 24 | 51789 Lindlar | Telefon: 02266 / 52 90 | Fax: 02266 / 15 53 | info@forstbetrieb-hartkopf.de